Blog Essen&Trinken

Aus eins mach zwei! Gnocchi aus Kaminkartoffeln

22. November 2016

Unsere Kaminkartoffeln sind immer so lecker, doch kalt, am nächsten Tag, mag ich sie nicht mehr, da ich aufgewärmte Kartoffeln nicht im Allgemeinen nicht mag. Ich habe versucht sie weiterzuverarbeiten und Gnocchi sind dabei mein Highlight. Ich finde es sonst etwas aufwendig, aber wenn die Kartoffeln schon einmal so schön vorbereitet da sind, ist es für mich super.
1. Kartoffeln (dieses Mal Süßkartoffeln und normale Kartoffeln) stampfen, mit Mehl bedecken (hab es noch nicht mit glutenfreiem Mehl versucht) und ein Ei (oder Ei-Ersatz) dazu geben und verkneten. Ich wiege die Kartoffeln ab (hier 500g) und nehme genau die Hälfte an Mehl dazu (hier 250g).

2. Die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben, den Teig kneten und Gnocchi-Rollen formen und Stückchen abschneiden.


3. Die Stückchen ins heiße Wasser geben, bis sie oben schwimmen. In etwa so 4- 5 Minuten dürfte das der Fall sein. Ich habe bei dieser Variante alles noch goldbraun in der Pfanne angebraten.


4. Abgeschmeckt wurde mit Salz, Kräutern und einem Esslöffel Tomaten-Aufstrich als Soße. Für mich gab es noch Schwarzkümmel oben drüber, weil ich diesen Geschmack so liebe.


Gnocchi aus Ofenkartoffeln, ein Hit! Das Seidenraupenkätzchen liebt es, die Kartoffeln und die Gnocchi. Das machen wir jetzt öfters.

Eure Leen

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply