Blog Handgemacht

DIY Spieltisch – Ikea Hack

26. Oktober 2017

Auf der Suche nach mehr Stauraum und Ordnung im Kinderzimmer, bin ich auf die Trofast Serie von Ikea gestoßen (auch sehr gut gebraucht bei eBay Kleinanzeigen zu bekommen).

Eine Kombination aus zwei Regalen ergibt nicht nur eine Menge Stauraum, sondern zudem eine große Spiel- und Arbeitsfläche. Eisenbahnen, Bauernhöfe und Co. können darauf aufgebaut werden, es kann gepuzzelt, gebastelt oder gemalt werden, sie kann zum Piratenschiff, zum Klettergerüst oder zum Fuchsbau werden. Ihr schafft in jedem Fall ein Möbelstück, dass zu Spiel, Fantasie und Kreativität einlädt!

Das Innenleben der Regale kann man sich individuell zusammenstellen – Boxen in 3 Größen, unterschiedlichen Farben und auch Regalböden stehen zur Auswahl.

(Bild: Pinterest)

Bevor ich die Regale zusammengebaut habe, habe ich allerdings noch etwas meine Kreativität walten lassen und die Seitenteile in eine Magnet- und Tafelfläche verwandelt.

So entsteht eine Insel im Kinderzimmer, die von allen Seiten bespielt und genutzt werden kann.

Und so geht’s:

Zuerst das Holz mit einer Magnetfarbe (hier von Marabu) streichen.

Die vom Hersteller empfohlene Anzahl an Schichten am besten kreuzweise übereinander auftragen, also eine Schicht vertikal, die nächste dann nach dem Trocknen horizontal.

Ich habe 5 Schichten aufgetragen (zwischendurch einfach mal testen, ob die Magnete schon halten).

Da sich feine Metallspäne in der Farbe befinden, war die Fläche bei mir letztendlich sehr uneben und krümelig. Ich bin, als alles gut durchgetrocknet war, einfach leicht mit Schleifpapier darüber gegangen und hatte so ganz schnell eine relativ ebenmäßige Magnetschicht.

Im Anschluss wird Tafellack aufgetragen, der die restlichen Unebenheiten ausgleicht.

Ebenfalls die vom Hersteller empfohlene Anzahl an Schichten kreuzweise auftragen.

Um ordentliche und saubere Kanten zu erhalten, übergeschmierte Farbe (siehe Foto oben) mit Schleifpapier/Schleifblock abschleifen oder einfach gleich die Kanten komplett mit pinseln 😉

Das restliche Regal kann natürlich auch noch gepinselt werden, bevor es zusammengebaut wird. Ich habe die „Spielfläche“ mit grauer Kreidefarbe gestrichen. Wer richtig kreativ ist, kann ja auch eine ganze Spiellandschaft aus Straßen, Grünflächen usw. aufmalen!

Zusammenbauen der Regale geht dann ratzfatz mit dem berühmten Inbusschlüssel.

Anschließend habe ich die beiden Regale noch miteinander verschraubt. Hierfür einfach Löcher in die beiden Leisten der Rückwand bohren und mit Schrauben und Muttern verbinden.

Wenn ihr die Regale übereinander stapelt, wie auf dem Bild, liegen die Bohrlöcher auch ohne Ausmessen und Anzeichen exakt übereinander und ihr könnt in einem Rutsch durchbohren 😉 )

4 Möbelrollen mit Feststellbremsen machen das Regal noch interessanter und flexibler.

Auf der Suche nach schönen Magneten für Kinder, bin ich auf die Bauernhof- und Tiermagnete von Melissa & Doug gestoßen. Mein Sohn findet sie auch richtig toll!

(Nun bin ich noch auf der Suche nach einem schönen Spielteppich, der auf die

Fläche passt…)

Gutes Gelingen!

Eure Julia

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply Silvia Rabensteiner 27. Oktober 2017 at 09:10

    Totaaaaal toll! Wir haben leider keinen Platz dafür, sonst würde der bei uns auch einziehen 🙂

    • Reply Leen 27. Oktober 2017 at 09:47

      Ja, das haben schon einige Leute geschrieben. Da hat meine Julia ja wirklich was Tolles gebaut. Liebe Grüße

  • Reply Jeanette 30. Oktober 2017 at 16:19

    Hi, ich finde den Tisch auch super! Aber wie sitz man den daran ohne sich die Knie zu stoßen? Bin am überlegen ob man dann oben noch eine Platte drauf schraubt die etwas größer ist… Oder geht das auch so?

    • Reply Leen 30. Oktober 2017 at 21:39

      Hallo! Zum Sitzen nimmt meine Freundin die Boxen einfach raus und meistens spielen die Kinder im Stehen daran. Liebe Grüße

    Leave a Reply