Blog Essen&Trinken

Kindheitserinnerung Bauernfrühstück

5. März 2017

Eines meiner absoluten Lieblingsessen in der Kindheit war das Bauernfrühstück. Wenn wir von der Schule nach Hause kamen, mussten wir nicht in den Hort, sondern waren bei unseren Großeltern. Unsere Oma kochte uns dann mittags immer was wir wollten und oft war es ein Bauernfrühstück. Es ist einfach und ein absoluter Kinderliebling. Meine Tochter liebt dieses Essen und verputzt eine riesige Portion davon.

Zubereitung

Zuerst koche ich Kartoffeln am Morgen und lasse sie dann einfach kalt werden.

Wenn dann die Mittagszeit ran ist, werden erst die Kartoffeln geschnitten und dann ordentlich angebraten. Ich habe letztens ein Bratkartoffelgewürz beim Einkaufen entdeckt. Das passt wunderbar dazu.

Dann wird ein Ei pro Bauernfrühstück aufgeschlagen, wenn ihr eine dünnes Omelett bekommen wollt. Uns reicht das aus, ihr könnt aber auch gern zwei Eier pro Gericht nehmen. Dann ab damit in die Pfanne und von beiden Seiten braten. Das ist aber kein muss. 

Das Omelett wird auf dem Teller platziert, und auf einer Seite landen die Kartoffeln. Meine Oma hat nur eine Seite angebraten und die Kartoffeln mit in die Pfanne getan und alles von dort aus auf dem Teller platziert. 


Zusammenklappen, Gurken oder Rote Beete oder was ihr auch gern mögt dazu und fertig ist eines meiner Lieblingsessen von Oma.


Guten Appetit.

Eure Leen 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply