Blog

Schwangerschaft, Kleinkind und Gelassenheit!?

23. März 2017

Meine Güte! Ich bin total tiefenentspannt und relaxed! 

Ich habe Halbzeit in meiner Schwangerschaft und noch keinen Finger gekrümmt. In meiner letzten Schwangerschaft hatte ich bereits den Großteil zu dieser Zeit vorbereitet und erledigt. 

Ich habe jetzt weder ein süßes Klamottenteil gekauft, noch habe ich die Kisten sortiert und durchgesehen. 

Die Mutterschaft hat mich zum Relaxen und Entspannen „gezwungen“. Ich war früher sehr perfektionistisch und bedacht (Dies galt aber noch nie für den Haushalt, hihi). Jetzt kann ich mich auch schon mal zurücklehnen und es einfach geschehen lassen, wie es eben kommt. Das hängt definitiv mit meiner Mutterrolle zusammen. Mit Kindern geht es nicht auf den Punkt und nach Schema F, aber das musste ich echt erst verstehen. 

Ich nutze momentan meine Zeit dafür, mich wirklich zu entspannen. Unsere Tochter schläft seit ein paar Wochen „durch“ und das gibt mir die Möglichkeit auch mehr den Abend zu genießen. Ich schaue Serien, lese oder verwundere meine neue Freizeit einfach. 

Ich nutze diese momentane Phase auch ganz intensiv zum Kräfte sammeln. Mir ist das auch ganz bewusst und ich kann es nur jedem empfehlen, Auszeiten und Pausen bewusst zu fühlen und zu genießen.

 
Trotz allem habe ich ab und zu den Gedanken im Kopf, dass ich ja meine erste Schwangerschaft mit einer Frühgeburt beendete. Ich weiß, jede Schwangerschaft ist anders, aber es ist nun mal ab und zu da, dieses Gefühl der Unsicherheit. 

Ich denke sehr positiv und konzentriere mich darauf, meinen Geburtstermin zu visualisieren und mich darauf zu konzentrieren, bis zu diesem auch zu kommen. Ich berichte dann, ob es geklappt hat, ich glaube aber fest daran.

Ich habe viele Jahre in jeder Übung, in jedem Kurs und bei Meditiationen das Ziel gehabt, Gelassenheit zu üben und gelassener zu werden. 

Nun kann ich es endlich auch unter Beweis stellen und mich in dieser neuen Phase meines Lebens suchen und finden.

Ich bin gespannt wie lange ich aushalte und ob es eine Phase ist oder eine ganz neue Lebenseinstellung wird. 

Eure Leen 

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Mother Birth 24. März 2017 at 14:08

    Ein wundervoller Text, liebe Leen, in dem ich mich wiederfinden kann <3

    Auch ich habe noch nichts vorbereitet für Kind Nummer 3 … und ich bin noch deutlich weiter als du ;-)!
    Dies mal scheint mir die Gelassenheit und Ruhe besser zu gelingen. Auch wenn sich manchmal der Gedanke einschleicht: hättest du jetzt nicht schon mal machen müssen… Ich schiebe ihn zur Seite, atme tief durch und gehe in die Gewissheit, dass ich noch Zeit habe und alles was mein Baby wirklich braucht vorhanden ist:
    liebevolle Arme, die erhalten, meine Brust, die es stillt, ein Familienbett, in dem es beschützt schlafen kann und Geschwister, die es schon lange erwarten … <3

    Liebe Grüße
    Mother Birth

    • Reply Leen 24. März 2017 at 14:14

      So schöne Worte. Das denke ich mir auch. Ich habe das große Bett und auch dieses Mal sicher wieder wunderbare Milch für mein Kind. Ich freue mich auf die Einfachheit

    Leave a Reply