beziehungsorientierte, bedürfnisorientierte und bindungsorientierte Begleitung Blog

Stoffwindeln und Windelfrei

22. Juni 2017

Im Sommer werde ich ein zweites Kind wickeln und ich wollte mich dieses Mal etwas genauer mit dem Thema Stoffwindeln und Windelfrei beschäftigen.

Es ist schwer in unserer Gegend eine Anlaufstelle zu finden und es gibt nicht wirklich themabezogene Läden oder Kurse. Eine Mama aus meinem Ort fragte mich, ob ich mit zu einem Vortrag zum Thema Windelfrei und Stoffwindeln kommen wolle und ich war sofort dabei und begeistert. Endlich auch mal in unserer Gegend etwas zu diesem Thema.

Der Vortrag lief im schönen Café Verde im Herrenkrug in Magdeburg.


Unsere Referentin war Anna von Windelfrei Magdeburg, die sich selbst gerade zum Coach weiterbilden lässt und damals auch jemanden gesucht hatte, mit dem sie  über diese Thematik sprechen konnte, aber in Magdeburg gab es nicht wirklich Anlaufstellen. Sie beschloss es also selbst in die Hand zu nehmen und darüber freue ich mich jetzt natürlich sehr. Erreichbar ist sie über Facebook.

Der Abend verlief so, dass sie uns einen Überblick über die beiden Thematiken verschaffte. Grundsätzlich fand ich schön, dass sie sagte, dass jeglicher Druck fehl am Platze sei. Es gibt Eltern, die ihre Kinder tagsüber abhalten und nachts Windeln benutzen und andersherum und es gibt Eltern die Wegwerf- und Stoffwindeln im Wechsel benutzen und es gibt Eltern, die mit Wegwerfwindeln abhalten.

Es gibt tausend Wege und jede Familie sollte den Weg finden, der zu ihnen passt. Das ist auch genau meine Devise! Sie sagte auch, dass sie durchaus bei Ausflügen oder Durchfällen Wegwerfwindeln benutze. Ohne Dogmatismus an eine Sache heranzugehen, ist immer gut!

Stoffwindeln

Eine Windel aus Stoff besteht aus einem aufsaugenden Teil (Einlage) und einer wasserdichten Außenhülle. Es kann All in One, All in Two oder All in Three gekauft werden. Bei Stoffwindeln gibt es die Sicherheit, dass wir bestimmen können, was an den Po unserer Kinder gelangt, denn wir suchen die Materialien aus und das Waschmittel auch dazu.

Anna persönlich hat sich die witzig bunten Außenwindeln gekauft und innen mit Mullwindeln ausgelegt, so wie wir früher schon gewickelt wurden, denn das war die DDR-Technik. Das einzige, was anders ist, ist die Windelklammer, die es damals noch nicht gab.

Auf dem Bild seht ihr die Mullwickeltechnik. Darüber kommt dann noch die Außenwindel. Bei den letzen zwei Bildern ist die Mullwindel die Einlage und dazu gibt es auch eine Außenwindel. Es kann sozusagen auf unterschiedlichste Weise gewickelt werden.

Wir rechneten auch zusammen durch, was Einwegwindeln und Stoffwindeln im Vergleich kosten. Wusstet ihr, dass ein Kind um die 5000 Windeln benötigt und das ca. eine Tonne Müll ausmacht!? Das ist wirklich erstaunlich viel! Jedenfalls haben wir zusammen ausgerechnet, wie wir finanziell mit den unterschiedlichen Systemen liegen. Günstige WWW (Wegwerfwindeln), preis-intensive WWW und Stoffwindeln.

Die Rechnung auf dem Bild war eine grobe Skizze und diente der Verdeutlichung. Es rechnet sich bei Stoffwindeln wirklich, wenn sie für zwei Kinder verwendet werden oder auch dadurch, dass die Systeme einen Wiederverkaufswert haben. Eine Windel kostet um die 20 Euro und es sind Windeln, die mitwachsen über Druckknopfsysteme. Die Windel für Neugeborene geht in etwa bis 7,5 kg und danach folgen größere Modelle.

Die erfahrenen Stoffwindelmamas berichteten, dass so gut wie nie Stuhlgang an der Kleidung der Babys landete und die Windeln alle sehr gut dicht halten. Das ist ja schon mal eine gute Sache.

Pflege:

Gewaschen werden die Mullwindeln, die als Einlage dienen, bei 60 Grad und sie trocknen ja auch super schnell und einfach. Einmal im Monat wäscht Anna ihre Mullwindeln bei 90 Grad durch. Dazu kann ein Vollwaschmittel (enthalten meist Bleiche – was dafür ganz gut ist) benutzt werden.

Bei Waschmittel gilt allgemein, dass es lieber sparsam verwendet werden sollte, denn sonst hat das Mulltuch z.B. zu viele Rückstände. Von Weichspülern rät Anna generell ab. Ich persönlich nutze seit Jahren keinen Weichspüler mehr für unsere Wäsche. Die Überhosen sollten bei pflegeleichten Waschgängen gewaschen werden.

Witzig fand ich, dass sie einen kleinen Malerspachtel zeigte, mit dem sie bei Bedarf größere Verschmutzungen einfach entfernen kann, bevor die Windeln in der Wäsche landen.

Gerade bei den Einlagen, für welche ihr euch auch immer entscheidet, ist es gut, wenn sie eingewaschen werden. Dadurch steigt sie Saugkraft der Einlagen. Einlagen können auch doppelt verwendet werden, d.h. zwei davon ab in die Windel, z.B. für die nächtliche Nutzung.

Zusätzlich besteht die Möglichkeit, dass Wegwerfwaschlappen oder Windelflies über die Einlage gelegt werden kann. Damit würde z.B. der Stuhlgang aufgefangen werden und die Einlage etwas geschont.

Wenn ihr unterwegs seid, gibt es die Möglichkeit ein Wetbag zu benutzen. Darin können dann die benutzen Stoffwindeln nach Häuser transportiert werden und die Taschen bleiben trocken. Bei den meisten Windelmarken kann es passend dazu gekauft werden. Eine beliebte Marke im Vortrag war die Milovia. Mit dieser hatten die anwesenden Mamas sehr gute Erfahrungen.


Nach diesem Stoffwindelüberblick redeten wir noch über Windelfrei. 

Windelfrei kann, wie so viele Dinge auch, Vollzeit und Teilzeit praktiziert werden. Es gibt kein richtig und kein falsch.

Grundsätzlich haben Babys aus unserer Evolution heraus nicht den Wunsch, das Nest, das Bett, die Windel oder die Eltern, wenn sie z.B. im Tragetuch sind, zu „beschmutzen“. Ein Kind kann theoretisch von Anfang an abgehalten werden. Der Schutz über die Windel kann, muss aber nicht abgesichert werden. Da können die Eltern auch wieder entscheiden, wie es zur Familie passt. Es gibt Menschen die wählen keinen Schutz oder den Schutz über Stoffwindeln oder auch über Wegwerfwindel. Das ist absolut frei.

Windelfrei müsste eigentlich Ausscheidungskommunikation heißen, aber dieser Name ist einfach nicht eingängig. Bei der Windelfrei-Philosophie wird versucht, die Windel des Kindes nicht als Toilette anzusehen, sondern als allgemeiner Schutz. Die Eltern beobachten ihre Kinder und deren Signale und versuchen sie dann daraufhin abzuhalten. Abgehalten werden kann über der Toilette, einem Töpfchen oder einfach über einer x-beliebigen Schüssel. Das ist völlig egal. Auf dem Bild seht ihr eine mögliche Abhalteposition.


Mit der Windelfrei- Philosophie lernen das Kind und auch die Eltern sehr genau zu kommunizieren. Es kann auch ein Schlüssellaut, nach den ersten Beobachtungen der Eltern, eingeübt werden, wie z.B. ein Schsch oder ein Psss. Dann verknüpft das Kind den Laut mit der Situation.

Wenn wir jetzt an das Abhalten denken und den Winter, fand ich den Tipp mit der Nutzung von Stulpen sehr schön. Dem Baby werden Stulpen angezogen und so kühlt es nicht aus und wird schön warm gehalten und die Eltern müssen nicht tausend Kleidungsstücke an- und ausziehen. Es gibt auch direkt Läden, die sich mit dieser Thematik beschäftigen. Einer davon wäre der Abhala (Abhalteladen). In diesem Shop kann mögliches Zubehör erworben werden.

Wie funktioniert dieses Windelfrei jetzt? 

Also Anna empfiehlt, die Babys abzuhalten, wenn auch wir auf die Toilette müssten. Morgens direkt nach dem Aufwachen, ist solch eine typische Situation. Nachts, wenn die Kinder quengelig werden oder unruhig schlafen, nach dem Stillen oder Fläschchen, nach dem Herausnehmen aus dem Tragetuch oder wenn das Kind seine Stimmung ändert und beispielsweise sehr quengelig wird oder unruhig.

Ein weiterer spannender Aspekt war, dass die Eltern eine Intuition entwickeln, wann das Kind muss. Viel Eltern berichteten, dass sie es einfach spüren, wenn ihr Kind abgehalten werden möchte.

Ja ihr Lieben, das war meine Zusammenfassung von diesem Vortrag. Danke an Anna von Windelfrei Magdeburg für deinen tollen Überblick. Hinterlasst ihr doch ein *gefällt mir* auf ihrer Facebookseite.

Eure Leen

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Beinstulpen bei einem Windelfrei- Baby - Aufbruch zum Umdenken 6. Oktober 2017 at 08:10

    […] nicht wirklich Windelfrei, sondern eine Art Ausscheidungskommunikation. Mehr dazu habe ich hier geschrieben. Wenn du mit deinem Kind Windelfrei praktizierst, es also über ein Gefäß oder […]

  • Leave a Reply

    Diese Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Infos

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen